Kontakt
  • Home
  • Kontakt
  • Sitemap

Ernährungsberatung

Ob die Zähne gesund bleiben, hängt nicht nur von der Zahnpflege ab. Die Ernährung hat ebenfalls einen großen Einfluss. In unserer Praxis beraten wir Sie gerne dazu, welche Lebensmittel gesund für die Zähne sind und wie Sie Ihr Kind richtig ernähren. Sprechen Sie uns einfach an.

Unsere Tipps in Kürze

Ernährungsberatung
  • Naschen Sie nicht ständig zwischendurch
    Ein völliger Verzicht auf zuckerhaltige Lebensmittel ist nicht unbedingt notwendig, um die Zähne gesund zu erhalten. Ein Eis nach dem Mittagessen oder ein Stück Kuchen zum Kaffee sind völlig in Ordnung. Es ist weniger entscheidend, wie viel Zucker Sie insgesamt essen. Viel wichtiger ist es, dass Sie Ihren Zähnen Pausen gönnen. Der Zucker wird von Bakterien im Mundraum zu Säuren abgebaut, die Mineralien aus dem Zahnschmelz herauslösen. Der Zahnschmelz nimmt diese Mineralien wieder aus dem Speichel auf – wenn die Mundbakterien nicht ständig zuckerhaltigen Nachschub bekommen.
  • Zucker wirkt immer schädlich, egal in welcher Form
    Honig, Fruchtzucker oder Malzzucker werden von den Mundbakterien genauso wie Haushaltszucker zu zahnschädlichen Säuren abgebaut. Achten Sie daher auf der Zutatenliste auch auf diese Zuckerarten, wenn Sie zahngesunde Lebensmittel kaufen möchten.
  • Trinken Sie keine zucker- und säurehaltigen Getränke zum Durstlöschen
    Limonaden und selbst gesunde Obstsäfte greifen die Zähne an, denn sie enthalten Zucker und Säuren. Gegen ein Glas davon hin und wieder ist nichts einzuwenden. Zum Durstlöschen sind Wasser und ungesüßte Tees allerdings besser geeignet.
  • Essen Sie Lebensmittel, die kräftig gekaut werden müssen
    Vollkornprodukte, rohe Karotten und andere Lebensmittel, die kräftig gekaut werden, regen die Speichelproduktion an. Der Speichel spült Essensreste weg, neutralisiert Säuren und enthält Mineralien, die den Zahnschmelz schützen.

Information

Weitere Tipps zur zahngesunden Ernährung finden Sie in unserem Zahnratgeber